Gutenbergplatz 33-34, 59821 Arnsberg

Über uns

Der Naturkostladen REGENBOGEN wurde am 30.04.1988 eröffnet

Die Umstände waren reichlich ungünstig:
Der Gutenbergplatz war Großbaustelle, die Eröffnung fand hinter Bauzäunen statt, der Eingang war nur über einen schmalen Holzsteg erreichbar. 1988 hatte Natur- oder Vollwertkost noch keinen besonderen Stellenwert. 'Körnerfresser', 'Müsliladen' u.ä. waren gängige Bezeichnungen für uns. Einzelhandelskollegen erzählten mir Jahre später, "man habe uns damals kaum ein Jahr gegeben".

Damals, 1990 Thomas und KarinViel Überzeugungsarbeit war (und ist) nötig; „woher weisst du, dass diese Möhre wirklich bio ist?“ - mussten wir ständig erklären und noch viel mehr. Es waren arbeitsintensive, aber sehr spannende, interessante Jahre.

Einen Inhaberwechsel gab es zum 01.01.1990:
Karin Gemmecke und Thomas Wälter übernahmen als bisherige Angestellte den REGENBOGEN vom Gründer Helmuth Bolle.

Bundesverband Naturkost Naturwaren1990 trat der REGENBOGEN auch dem gerade gegründeten BNN e.V. (Bundesverband Naturkost Naturwaren) bei, der Berufs- und Interessensverband des Naturkosthandels. Der BNN entwickelte Bio-Qualtitätsstandards und Sortimentsrichtlinien, maßgeblich war er am deutschen Gesetzgebungsverfahren der „EU-Bioverordnung“ beteiligt. Mitgliedsläden des BNN erkennen Sie an nebenstehendem Logo. Diese Läden müssen strenge Sortiments- und Qualitätskriterien erfüllen, deren Einhaltung regelmäßig durch KontroleurInnen überprüft wird.

Karin Gemmecke verließ den REGENBOGEN zwecks Studium im Herbst 1993. Thomas Wälter ist seit dem Alleininhaber.

Seit 1999 hat der Regenbogen auch eine "Online-Filiale", den
Getreidemühlen-Versandhandel getreidemuehlen.de
Von Arnsberg werden seit dem Getreidemühlen in alle Welt verschickt.

Ihre Getreidemühle von getreidemuehlen.de - gute Getreidemühlen günstig!


Helmuth Bolle 28. April 2008
Helmuth Bolle ist tot

Helmuth - Inhaber des Bioladens Regenbogen Naturkost in Neheim - starb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von nur 58 Jahren.

Als Öko-Urgestein und Überzeugungstäter der ersten Stunde eröffnete er schon Mitte der 70er Jahre seinen ersten Bioladen (den "Grünschnabel") in Neheim. Auch der Arnsberger Regenbogen wurde 1988 von Helmuth gegründet.

Helmuth war Mitbegründer der örtlichen Grünen, aktiv bei BUND, Stop A 46, VNV ..., in früheren Zeiten beim Netzwerk Sauerland e.V., Trafo e.V., Stattblatt Arnsberg, Friedensinitiative, Stop THTR Hamm usw.
Wir haben einen guten Freund und langjährigen Wegbegleiter und -bereiter verloren.

Statt Kränzen oder Blumen bitte Spenden an: Ärzte ohne Grenzen
Konto 97097, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 37020500